mcmlxxxiiMCMLXXXII
  Startseite
    ...my journal...
    ...meine fussballwelt...
    ...geschichten aus dem rückspiegel...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/mcmlxxxii

Gratis bloggen bei
myblog.de





...geschichten aus dem rückspiegel...

...pink it´s my new obsession...

Alles began damit, dass ich zur Arbeit musste. Ich stiefel also am Alex' herum zur U2 und ZACK, da fährt die Bahn auch schon vor der Nase weg! Neee, denkste, sie fällt aus, hat irgendeinen Schaden. Da war ja schon genug Ungewöhnliches für einen normalen Tag in Berlin passiert dachte ich mir so, doch da steigt eine junge Frau aus, komplett gekleidet in Pink. Ich denke allerdings nicht weiter darüber nach.

Dann marschiere ich weiter zur Arbeit und verbringe dort einen Großteil des Tages. Geschafft und müde steige ich wieder in die U2, um die finale Strecke der Heimreise anzutreten. Wieder eine Station gefahren in diesem gelben, stinkenden, stickigen Schlauch vermisse ich schon fix wieder meinen fetzigen Opel, doch plötzlich steigt sie, ja genau sie, in die Bahn und setzt sich mir gegenüber.

Natürlich erinnert sie sich nicht an mich 0815, aber ich mich an sie und so fange ich dann doch mal an, über sie zu grübeln und mustere sie ganz vorsichtig. Pinke Schuhe, pinke Hose, pinke Jacke...ich schaue genauer hin, immernoch ganz vorsichtig, damit sie mich nicht für nen Pinkmagneten hält, pinke Socken, pinke Ringe an der Hand, nicht gerade wenige, pinke Haarklammern und auch noch ein pinkes Brillengestell. Nachdem ich dann mehr oder weniger alles offensichtlich pinke entdeckt habe, fing ich an zu grübeln, was an ihr noch pink sein könnte. Ok, ich kam schnell bei der Unterwäsche und Piercings am Bauchnabel an, habe diesen Gedanken aber schnell verworfen als sie anfing in einem Buch zu lesen. Dann wurde es kurz langweilig, weil mich nichts mehr faszinierte, schwarzer Stift, schwarzes Buch. Vermutlich war der Titel des Buches 'Das heißt Pink und nicht Rosa!'. Sie legt das Buch wieder zur Seite und holt einen kopierten Text raus. Mir fällt nun wirklich nichts mehr ein, was sie noch pinkes an sich haben könnte, ich wollte aber wissen, was da noch ist, ich hatte Blut geleckt, irgendwo war doch noch etwas möglich und da tut sie mir den Gefallen und holt ihren Textmarker aus der Tasche...STRIIIIIIIKE!!!

'DAAAAAANKE, großartig, der Tag war gerettet. Ich konnte aussteigen.'
5.2.07 22:51


...ich sehe mich selber im rückspiegel...

Mir fiel neulich etwas ein. Schauen wir mal im Rückspiegel in der Zeit zurück.
Ich, noch Physikstudent, im Grundpraktikum. Wir sollen irgendeinen Stromkreis zusammen basteln. Mir ist schon länger klar, dass ich in Sachen Strom keine große Leuchte bin. Was ich nicht wusste ist, dass ich während der Besprechung zum Praktikum bereits einen Ministromkreis in meiner Hosentasche gebaut habe.
Ich stehe also in der großen Runde, der Tutor und 6 Studis und merke, wie es in meiner Hosentasche verdammt schnell heiß wird. Nicht, dass es sonst in meiner Hosentasche nicht heiß wäre.....Jedenfalls lenkt mich das ab, ist ja auch nicht normal der Temperaturanstieg an dieser Stelle der Hose. Ich überlege also, was dort drinnen steckt: Hausschlüssel, Fahrradschlüssel, Arbeitsschlüssel - nix Schlimmes, es wird trotzdem wärmer...nein heiiiiiiiiiiiiiißer. Ich reiß das Zeug alles aus der Hosentasche, weil es nun doch ein wenig unangenehm wird. Meine Finger glühen, weil die Schlüssel am brennen sind.

Ach, da ist ja doch noch etwas in der Hosentasche. ein paar Erstatzbatterien für den MP3-Player.

"Ich frage mich immer wieder, wie kann ein Physikstudent nur so bekloppt sein?"
9.11.06 19:00


...warum sind wir nur so wie wir sind und nicht anders?...

Irgendwie weiß doch jeder, dass eine ganze Menge Frauen nicht an einem Spiegel vorbeilaufen können, ohne mal kurz zu prüfen, ob noch alles stimmt und sitzt.
Ich glaube langsam, der Mann ist da schlimmer. Um fair zu sein, sage ich eine ganze Menge Männer und verallgemeinere nicht.
Seit kurzem bin auch ich Träger einer Chipkarte, die mir Zutritt in die wunderbare Welt der Fitnessclubs gewährt, um genauer zu sein über 60 in Deutschland und so an die 8 in Berlin, blaaablaaablaaa, was die einem am Anfang halt so Wichtiges mitteilen.
Dort nun schon 3mal gewesen und 3mal umgezogen entdecke ich das - einen Spiegel in der Herrenumkleide. Nix Besonderes sagen die einen, ABER HALLO!!!
Nun beobachten wir die Herren vor dem Spiegel. Da gibt es Typen, die stellen sich eine ganze Minute davor und bewundern das Ding. Und als wäre der Spiegel eine vollbusige, schlanke und sexy Blondine in Beate-Uhse-Katalogunterwäsche, die gerade auf einem Bett voller Rosenblüten liegt und den Satz 'Nimm mich!' auf ihren roten Lippen trägt, ziehen die Jungs dabei ihre Bäuche an, machen aus einem Fass ein Sixpack, drücken ihre stälernen Brüste raus und spannen auch noch jeden anderen Muskel an, der locker sitzt, abgesehen von dem Faden in der Unterhose. Jahaaa, von wegen NUR ein Spiegel.
Und dann kommts, zack raus aus den verschwitzten Klamotten und rein in die Jeans und ab nach Hause - nix da Dusche, da ist doch kein Spiegel.

'Was bewirkt der Spiegel bei Euch Frauen eigentlich?'
25.8.06 00:35


...das radio...

Im Radio erwischt man ja häufig einen Moderator, der sich über die Klatschzeitungen mal ein wenig auslässt. Dieses Mal habe ich einem Radio-DJ von MotorFM gelauscht, der sich gerade über einen Artikel über die Bahn-Attentäter ausließ. Der Artikel stand in der BZ und beschrieb, wie man sich mit gewöhnlichen Haushaltsmitteln oder leicht erwerbbaren Chemikalien eine Bombe basteln kann. Sein Schlusskommentar war dann ungefähr so, wir seien so hilfreich zu all den Terroristen und liefern denen schon den Bausatz, ganz voran die BZ.
Soll ich mal lachen, was ist denn das für ein Kommentar? Jeder weiß doch, dass da teilweise studierte Menschen hinter stecken, die sich so eine Bombe aus dem FF bauen. Viel schlimmer ist doch, dass nun jeder MiniGangsta, mit Hosen in den Socken, 9. Klasse Hauptschule geschmissen und vermutlich noch Anhänger von Tokio Hotel den Bombencocktail mixen und uns das Zeug zu Silvester um die Ohren schmeißen kann, sofern er die Begriffe abschreiben oder aussprechen kann, die auf der Zutatenliste stehen.

'Also guter Radio-DJ, wenn Du ein Message versenden willst, dann auch die richtige.'
24.8.06 23:43


...der ist geklaut...von wem weiß ich nicht...

"Wenn wir am Ende des Jahres 365 Gummis verbraucht haben, schmelzen wir sie ein, machen einen Autoreifen draus und schreiben "Good Year" drauf..."

'Der Spruch ist doch ein Brüller, oder nicht?'
23.8.06 13:13


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung